Trauer um Dietrich Barnstedt

Kommentare (0)



Die Schachvereinigung Offenburg trauert um ihr Ehrenmitglied Dietrich Barnstedt.

Beim Schachkongress 1949 in Haslach spielte der 14-Jährige unentschieden gegen Simultanspieler Großmeister E. Bogoljubow. Damals wurde er Mitglied der Schachvereinigung, die sich erst 3 Jahre vorher gebildet hatte. Nach 72-jähriger Mitgliedschaft starb er am 28.10.2021 mit 86 Jahren.
Dietrich erlebte alle Höhen und Tiefen des Vereins, mehr als 60 Jahre in der ersten Vertretung. In den Oberligajahren war er an den Spitzenbrettern eine wichtige Stütze der Offenburger Mannschaft. Noch als Senior leistete er Werbung für das Offenburger Schach als Einzelmeister 2001 der badischen Senioren, mit zwei Senioren-Mannschaftsmeisterschaften 2001 und 2003 und als Stammspieler der Seniorenmannschaft des Badischen Schachverbandes zwischen 1998 und 2005.

Dem Schachbezirk diente Dietrich als Mäzen des Erich-Barnstedt-Turniers, das er seinem Vater, dem Badischen Meister von 1953 und Nestor der Ortenauer Schachfamilie, 1983 zum achtzigsten Geburtstag geschenkt hatte. Dieses Schnellturnier wurde bis 2018 jährlich ausgetragen und war für Jung und Alt ein fester Termin im Ortenauer Schachkalender.

Dietrich Barnstedt und sein Vater Erich verwandelten den Namen Barnstedt zum Kennwort für die Schachvereinigung Offenburg.



 


[ber]

Kommentare:


Impressum    Kontakt