Offenburg mit gutem Ergebnis in Umkirch

Kommentare (0)



Offenburg mit gutem Ergebnis in Umkirch

Am 5. Januar fand das traditionelle Umkircher Neujahrsturnier für 4er-Mannschaften in seiner 46. Auflage statt. 25 Mannschaften, darunter etliche Oberliga- und Verbandsliga-Vertreter, kämpften im Schnellschach mit 15 Minuten Bedenkzeit pro Spieler um den Sieg. Offenburg spielte in der Aufstellung Uwe Rauch, Jerôme Thiercelin, Hansjörg Drewello und Mathias Winker.

Nachdem die Offenburger nach drei Runden und zwei 4:0-Siegen gegen Sölden und Umkirch sowie einem Unentschieden gegen die DWZ-stärkste Mannschaft und Turniermitfavorit Vimbi Revival (DWZ-Durchschnitt 2253) von der Tabellenspitze grüßten, stiegen die Ambitionen. Nach einigen weiteren Unentschieden und knappen Niederlagen gegen die deutlich stärker einzuschätzende Konkurrenz (u.a. Kuppenheim, Dreisamtal und Oberwinden) und zwei weiteren Siegen gegen Zähringen und Zell a.H. wurde deutlich, dass auch für Offenburg die Bäume nicht in den Himmel wachsen. Letztendlich sprang ein guter siebter Platz im Endklassement heraus. Alle Offenburger Spieler erzielten mehr als 50 Prozent. Top-Scorer der Offenburger Mannschaft war Mathias Winker mit 7 von 11 möglichen Punkten. Letztlich siegte Rochade Kuppenheim mit 2 Punkten Vorsprung souverän vor Dreisamtal und Oberwinden.

Das Turnier fand in angenehmer Atmosphäre statt und war bestens organisiert. Ein Bravo an die Ausrichter und Gastgeber vom Schachclub Umkirch. (hd)

Fotos HD: Umkirch-Offenburg, Tabelle, Sieger Kuppenheim


Um ein Bild in voller Größe zu sehen, auf das kleine Vorschaubild klicken !

[dre]

Kommentare:


Neuen Kommentar eingeben
Impressum    Kontakt